Hauptwerke Der Philosophie Von Der Antike Bis Ins 2 Jahrhundert Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Antike griechische Philosophie
Author: Manuel Knoll
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110358921
Pages: 398
Year: 2017-09-25
View: 183
Read: 734
Manuel Knoll führt in diesem Studienbuch in die griechische Philosophie sowie deren kontroverse Interpretationen ein. Die Darstellung ist dabei klar und an der neuesten Forschung orientiert. Einen Schwerpunkt bilden die antike Ethik und politische Philosophie. Ausführlich behandelt werden jedoch auch die frühgriechische Philosophie, die Sophisten und Sokrates, Platons Ideentheorie und die Metaphysik, Theologie und Naturphilosophie des Aristoteles. Das Buch präsentiert zudem die Naturphilosophie und Ethik der Epikureer und der Stoiker. Die Serviceteile des Buchs informieren über Quellensammlungen, Nachschlagewerke und Literatur und bieten Übersetzungen zentraler Termini. Das Buch ist unerlässliche Lektüre für alle Studenten der antiken Philosophie.
Der Weg der Philosophie von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert
Author: Wolfgang Röd
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406585809
Pages: 525
Year: 2009
View: 633
Read: 569

Die Philosophie der Antike
Author: Hellmut Flashar
Publisher:
ISBN:
Pages: 747
Year: 2004
View: 362
Read: 1186

Die Philosophie der Antike: Ältere Akademie. Aristoteles. Peripatos
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2004
View: 558
Read: 439

Classical Influences on European Culture, A.D. 1500-1700
Author: R. R. Bolgar, Robert Ralph Bolgar
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 0521208408
Pages: 383
Year: 1976-04-15
View: 1066
Read: 831
The papers illustrate the different ways in which the Renaissance made use of its classical heritage.
Der Weg der Philosophie
Author: Wolfgang Röd
Publisher:
ISBN: 3406383882
Pages: 525
Year: 1994
View: 274
Read: 320

Geschichte der Antike
Author: Hans-Joachim Gehrke, Helmuth Schneider
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 347600497X
Pages: 621
Year: 2016-08-16
View: 215
Read: 329
Alles Wissenswerte zur Geschichte der Griechen und Römer. Vom Alten Orient bis zur Spätantike zeichnet das anschaulich aufbereitete Studienbuch die politischen, gesellschaftlichen, rechtlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungen nach. Die Beziehungen der Griechen zum Vorderen Orient und zu Ägypten, die Rolle der Etrusker, der Phönizier und Karthagos erhalten verstärkte Aufmerksamkeit. Neu in der 3. Auflage: Im Text sind jetzt die Quellennummern des ergänzenden Quellenbandes verzeichnet für eine optimale parallele Benutzung! Abgerundet wird das Werk durch den umfangreichen aktualisierten Anhang u. a. mit Zeittafel, Angaben zu Maßen, Geldsystemen und neu: zum Geldwert.
Stoizismus in der europäischen Philosophie, Literatur, Kunst und Politik
Author: Barbara Neymeyr, Jochen Schmidt, Bernhard Zimmermann
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110211556
Pages: 1318
Year: 2008-11-06
View: 569
Read: 279
Starting from the position of the ancient Stoa, these two interdisciplinary collections examine the influence of Stoic thinkers from late antiquity to modernity. Following an introductory overview, the 42 essays examine central Stoic themes and consider their cultural significance.
Die Philosophie der Antike
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1998
View: 790
Read: 154

Halbjährliches Verzeichnis Taschenbücher
Author: Verlag der Schillerbuchhandlung Hans Banger
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1992
View: 178
Read: 211

Geschichte des Westens
Author: Heinrich August Winkler
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406615651
Pages: 1343
Year: 2016-08-29
View: 1292
Read: 847
Der Westen – seit dem Zeitalter der Entdeckungen ist er gleichsam das welthistorische Maß aller Dinge. Er hat fremde Reiche erobert und ganze Kontinente unterworfen, die Erde bis in ihre entlegensten Winkel erschlossen, die Naturwissenschaften und die moderne Technik hervorgebracht, die Menschen- und Bürgerrechte, die Herrschaft des Rechts und die Demokratie erfunden. Aber er hat auch oft genug seine Werte verraten, Freiheit gepredigt und Habgier gemeint und mit dem Kapitalismus eine Ökonomisierung aller Lebensverhältnisse entfesselt, die bis heute die Menschheit in Atem hält. In einem grandiosen Panorama erzählt Heinrich August Winkler zum erstenmal überhaupt die Geschichte des Westens – und damit auch die Geschichte unserer eigenen Identität. „Eine Geschichte der westlichen Welt, wie sie hier präsentiert wird, gab es bislang nicht.“ Volker Ullrich, Deutschlandfunk „Dem Berliner Historiker ist mit der ‚Geschichte des Westens’ ein unzeitgemäßes Meisterwerk gelungen.“ Jürgen Osterhammel, Rheinischer Merkur
Von der Antike bis in das 20. Jahrhundert
Author: Peter Költzsch
Publisher:
ISBN:
Pages: 208
Year: 2010
View: 335
Read: 210

Leviathan
Author: Thomas Hobbes
Publisher: First Avenue Editions
ISBN: 154151842X
Pages: 708
Year: 2018-01-01
View: 461
Read: 838
During the upheaval of the English Civil War in the seventeenth century, political philosopher Thomas Hobbes composed his masterwork, Leviathan. It was first published in 1651, between the trial and execution of King Charles I and the creation of the Commonwealth of England under Oliver Cromwell. In his book, Hobbes argued that a strong and undivided central government was necessary to maintain societal order. By accepting the rule of a sovereign authority figure—which Hobbes called the "Leviathan" after the biblical sea monster—humans could avoid being ruled instead by self-interest and fear, and so escape humankind's natural state of war and violence. This is an unabridged version of Hobbes's most famous philosophical text, which established social contract theory and remained influential in political philosophy for centuries.
Ambiguity in Contemporary Art and Theory
Author: FRAUKE BERNDT;LUTZ KOEPNICK.
Publisher: Felix Meiner Verlag
ISBN: 3787334262
Pages: 222
Year: 2018-04-06
View: 503
Read: 757
It has become commonplace to associate art and aesthetic experience with the category of ambiguity. Indeed, when we talk about art, we cannot do without the dynamic force of ambiguity just as the aesthetic itself cannot do without it. The great efforts to disambiguate aesthetic practices and their associated theories and contexts would eliminate art's unique ability to reshape our knowledge of the world, our sensory encounters with it, and our moral or political positions in it. The essays collected in this volume present different perspectives on this central category and develop interdisciplinary connections. Contributors include Frauke Berndt, Joy H. Calico, Stephan Kammer, Lutz Koepnick, Verena Krieger, Richard Langston, Rachel Mader, Lily Tonger-Erk, Gabriel Trop, and Thomas Wortmann.
Erkenntnis im Bildungsprozess: Platons Bildungskonzeption im Höhlengleichnis
Author: Una Müller
Publisher: Bachelor + Master Publication
ISBN: 3956840267
Pages: 56
Year: 2013-10
View: 1054
Read: 578
Anlehnend an die Dreiteilung des ‚Idealstaates‘ in Nähr-, Wächter- und Herrscherstand stellt Platon für die verschiedenen Stände einzelne Erziehungskonzepte auf, wobei der Erziehung des Nährstandes, des Bauern- und Handwerkerstandes, kaum Beachtung geschenkt wird. Die Erziehung der Wächter behandelt Platon im II. bis IV. Buch seines Dialoges und die der zum Herrscher berufenen Philosophen im VI. und VII. Buch. Ihren Höhepunkt erreicht die Erziehung der Philosophen im Höhlengleichnis, in welchem ein bildhafter Entwurf der platonischen Bildungstheorie konzipiert wird. Diese Bildungskonzeption im platonischen Höhlengleichnis ist das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit. Bevor das Höhlengleichnis, als Gleichnis der Bildung selbst beschrieben und aus teils pädagogischer, teils philosophischer Betrachtungsweise gedeutet werden soll, wird zuvor das Umfeld desselben beschrieben. Hier stehen das Sonnen- und Liniengleichnis im Mittelpunkt der Ausführungen, da sich die Deutung des Höhlengleichnisses, so sagt Platon selbst, dadurch ergibt, dass man es mit dem Sonnen- und Liniengleichnis, in Verbindung bringt (vgl. Pol. 517b). Ziel dieser Arbeit ist, besonders anhand der Beschreibung des Höhlengleichnisses und der in ihm begründeten platonischen Bildungskonzeption, Elemente zu analysieren, welche belegen, auf welche Art und Weise sich die Erkenntnis im Bildungsprozess vollzieht.