Bekanntmachung Des Einheitlichen Ansprechpartners Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Bekanntmachung des Einheitlichen Ansprechpartners
Author: Anna Rudolph
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658051248
Pages: 139
Year: 2014-02-19
View: 761
Read: 1274
​Die Pflicht zur Bekanntmachung des Einheitlichen Ansprechpartners (EA) ergibt sich rechtlich und faktisch aus der EU-Dienstleistungsrichtlinie, jedoch können Richtlinien ihre volle Wirkkraft nur entfalten, wenn die Begünstigten ihre Rechte kennen und diese auch nutzen. Die geringe Inanspruchnahme aufgrund des mangelnden Bekanntheitsgrades des EA kann daher nur mithilfe eines Kommunikationskonzepts gezielt verbessert werden. Anna Rudolph stellt einen didaktisch nachvollziehbaren Bauplan zur Erstellung eines Kommunikationskonzepts dar, das auf die speziellen Anforderungen der Öffentlichkeitsarbeit zugeschnitten ist. Die Autorin zeigt den zuständigen Stellen als Träger der EAs - Bund, Ländern, Kommunen und Kammern - wie eine widerspruchsfreie und integrierte Kommunikation im europäischen Mehrebenensystem aussehen kann, um zukünftig EU-Richtlinien rechtskonform und effektiver umzusetzen.​
Die kommunikative Verwaltung: Der Einheitliche Ansprechpartner als Behördenlotse nach der Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG
Author: Tanja E. Lackner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364067880X
Pages: 37
Year: 2010-08-13
View: 1273
Read: 517
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / Sonstiges, Note: Gut, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Öffentliches Recht), Sprache: Deutsch, Abstract: Hier wird der Einheitliche Ansprechpartner, wie er im österr. Recht umgesetzt wurde, vorgestellt und die damit einhergehenden Rechtsprobleme werden beleuchtet.
The Implementation of the EU Services Directive
Author: Ulrich Stelkens, Wolfgang Weiß, Michael Mirschberger
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9067048402
Pages: 668
Year: 2012-02-25
View: 579
Read: 686
The Services Directive is one of the cornerstones for the realization of the EU internal market and is fundamental to economic and legal experts, as well as to the general public. This book analyses in detail the different steps taken by each of the 27 EU Member States in the implementation process of the Services Directive. It provides not only detailed information about the changes in national law adopted by the Member States, but also facilitates a comparison of the different implementation strategies. It gives an insight in the heterogeneity or homogeneity of implementation concepts and shows how European legislation affects legislation that were originally nationally dominated, such as the law of national administration. Valuable for academics interested in European and administrative law and the transposition of European lawmaking into domestic law, as well as for civil servants in ministries, chambers of commerce, local governments and other comparable institutions having to implement the Directive.
Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsrechtsschutz
Author: Holger Weidemann, Horst Suckow
Publisher: Deutscher Gemeindeverlag
ISBN: 355501692X
Pages: 356
Year: 2014-06-12
View: 546
Read: 1063
Die vollständig überarbeitete Neuauflage des bewährten Werkes berücksichtigt alle inzwischen ergangenen Änderungen sowohl des Allgemeinen Verwaltungsrechts als auch des Verwaltungsrechtsschutzes. Es werden die Grundzüge des Verwaltungshandelns systematisch dargestellt. Zahlreiche Beispiele und grafische Darstellungen dienen der Veranschaulichung des Lehrstoffes. Dabei verschafft der Studientitel einen Überblick über das Verwaltungsrecht und beschränkt sich in seinem Inhalt auf das Wesentliche. Aktuelle Literatur und neueste Rechtsprechung sind eingearbeitet.
Auf dem Weg zu einer einheitlichen Behördenrufnummer
Author: Tina Goldau, Jürgen Weber, Matthias Meyer
Publisher: ibidem-Verlag / ibidem Press
ISBN: 3838260651
Pages: 156
Year: 2009-10-01
View: 370
Read: 705
"Hierfür sind wir nicht zuständig" – das sollen Anrufer bei Fragen rund um Verwaltungsangelegenheiten nicht mehr zu hören bekommen. In Zukunft können sie die Rufnummer 115 wählen und sich dort zentral in allen Angelegenheiten der öffentlichen Verwaltung beraten lassen – vorbei die Zeit der ewigen Suche nach Ansprechpartnern im Behördendschungel! Diese Rufnummer gilt als Chance für alle Ebenen der öffentlichen Verwaltung, ein zeitgemäßes Dienstleistungsangebot mit hohen Qualitätsansprüchen zu etablieren. Gleichzeitig soll sie der Verwaltung zu einem positiven Image verhelfen. Um das Konzept der behördenübergreifenden Servicerufnummer erfolgreich umzusetzen, müssen unterschiedlichste Herausforderungen bewältigt werden. Derzeit bilden Erfahrungen aus bereits etablierten Servicecentern eine wesentliche Grundlage für den Aufbau der deutschlandweiten Behördenrufnummer. So gilt das Prinzip, auf existierendem Know-how aufzubauen. Gerade deshalb ist es auch wichtig zu verstehen, wie die Kunden der Verwaltung (insbesondere Bürger und Unternehmen) die Servicecenter beurteilen und was sie sich weiterhin an Leistungen wünschen.Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag dazu, einerseits Informationen über bestehende Servicecenter zu sammeln und zu verdichten. Andererseits erhalten diese Servicecenter auf Basis der hier dargestellten Empirie ein direktes Feedback, wie Bürger und Unternehmen diese neuartige Dienstleistung beurteilen und was sie von ihr erwarten. Das Buch basiert auf einer empirischen Studie, die vom Institut für Management und Controlling (IMC) der WHU – Otto Beisheim School of Management als einer der wissenschaftlichen Projektpartner im Rahmen des ISPRAT-Projekts durchgeführt wurde.
Gesetz- und Verordnungsblatt
Author: Berlin (Germany)
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2010
View: 1258
Read: 281

AFZ Der Wald
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2008
View: 796
Read: 392

Krisenkommunikation bei Tourismusunternehmen aufgrund ad hoc auftretender Krisen am Beispiel des 11. September 2001
Author: Nancy Dembiany
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832473564
Pages: 136
Year: 2003-10-28
View: 811
Read: 1122
Inhaltsangabe:Einleitung: Die schrecklichen Terroranschläge des 11. Septembers übertrafen jegliche Vorstellungen. Dies war der größte Terroranschlag in der Geschichte und der schwärzeste Tag für die Tourismus- und Luftfahrtindustrie. Bei der auf die Terroranschläge folgenden Krise für die Reisebranche verloren Tausende ihre Arbeitsplätze, denn von der plötzlichen Flug- und Reiseangst waren die gesamte Luftfahrt und die gesamte Reisebranche in besonderem Maße betroffen. Diese Krise nahm noch nie da gewesene, geschweige denn, geahnte Ausmaße an. Sie wird mittlerweile als die größte Krise in der Reise- und Tourismusindustrie bezeichnet.' Viele Airlines konnten nur noch durch Staatshilfen überleben, da ihnen die tagelange Sperrung des amerikanischen Luftraums Verluste in Milliardenhöhe bescherte. Der gesamte Gewinn der Airline-Branche aus den vergangenen zehn Jahren wurde durch die Krise vernichtet.2 Aber nicht nur die Sperrung des Luftraums, sondern die nun folgende Angst der Menschen vor Reisen, insbesondere. mit dem Flugzeug, brachte die Reisebranche in eine schwierige Lage. Es wurden Reisen storniert bzw. nicht mehr gebucht, wodurch alle touristischen Leistungsträger, Reiseveranstalter und Flughäfen herbe Verluste einstecken mussten. Deshalb musste diese Angst durch entsprechende Maßnahmen schnellstmöglich wieder beseitigt werden und versucht werden, die Anschläge aus den Köpfen der Menschen zu verdrängen. Dabei war es wichtig, das Vertrauen der Menschen in die Reiseindustrie wieder zu erlangen bzw. dieses gar nicht erst zu verlieren. Wie und ob die Tourismusunternehmen durch ihre Krisenkommunikation nach dem 11. September versuchten, dies zu erreichen, ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisV AbbildungsverzeichnisVI 1.Einleitung 1.1Problemstellung1 1.2Methodik und Aufbau der Arbeit2 1.3Begriffserklärungen3 1.3.1Krise3 1.3.2Krisenmanagement5 1.3.3Krisenkommunikation und Krisen-PR6 2.Ad hoc auftretende Krisen7 2.1Eigenschaften von ad hoc auftretenden Krisen7 2.2Was wird als Krise wahrgenommen9 2.3Ursachen von (ad hoc auftretenden) Krisen10 2.4Folgen ad hoc auftretender Krisen15 2.4.1Auswirkungen auf die Reiseveranstalter17 2.4.2Auswirkungen auf das Reiseverhalten19 3.Krisenmanagement22 3.1Phasen des Krisenmanagements22 3.1.1aktives Krisenmanagement23 3.1.1.1Krisenprävention23 3.1.1.2Frühaufklärung, Früherkennung und Frühwarnung24 3.1.2reaktives [...]
Nützlichkeit im Internet
Author: Jens Eitmann
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 3515089012
Pages: 186
Year: 2006
View: 160
Read: 771
Nuetzlichkeit als Merkmal von Websites beschreibt den inhaltlichen Nutzen, den eine Website durch ihren Gebrauch liefert. Dabei steht die Perspektive der Nutzer im Vordergrund: Was erwarten die Nutzer von einer Website? Welche Beduerfnisse bestehen, wenn eine Website besucht wird? Antworten auf diese Fragen sind wesentliche Determinanten von Nutzung und Verweildauer. Der Ansatz der Nuetzlichkeit erganzt damit das Konzept der Benutzbarkeit (Usability). Der beschriebene Ansatz wird exemplarisch am Beispiel eines Informationsportals ueber Umweltpsychologie verfolgt. Darin wird eine unter Anwendung sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden durchgefuehrte Bedarfsanalyse zukuenftiger Nutzer dargestellt. Die gewonnenen Ergebnisse ermoglichen die Definition sinnvoller Erfolgskriterien und bilden darin einen wesentlichen Beitrag zu einer zielgruppenadaquaten Realisierung des Informationsportals. Die gefundene Losung ist zwar nicht direkt uebertragbar, jedoch vermittelt das Buch die zugrundeliegende Denkweise, aufgrund derer Konzepte fuer andere Websites erarbeitet werden konnen.
Supplement to the Official Journal of the European Communities
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1996-03-16
View: 264
Read: 405

Bäder-Management
Author: Peter Müller-Seitz
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 348683648X
Pages: 227
Year: 2004-01-01
View: 659
Read: 196
Die Management- bzw. Marketingprobleme von Bädern sowie ihren potentiellen Komplementärbetrieben werden in diesem Buch umfassend behandelt.
Amtsblatt
Author: Berlin (Germany)
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2000
View: 476
Read: 1257

Amtliche Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1984
View: 1285
Read: 1167

Recht der Arbeit
Author: Hans Carl Nipperdey
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1991
View: 396
Read: 979

Arbeit und Arbeitsrecht
Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1995
View: 813
Read: 199

Recently Visited